FWBI

Verbindung zwischen Industrie und Forschung

Die Friedrich-Wilhelm-Bessel-Institut Forschungsgesellschaft mbH (FWBI) hat seinen Sitz in Bremen.
Sie ist die Forschungsstelle der DFMRS e.V..

Als gemeinnützig anerkannte Gesellschaft (gGmbH) verfolgen wir öffentlich geförderte angewandte Forschung mit Bezug zu Themen der DFMRS e.V. wie:

  • Robotik in der Rehabilitation,
  • Mikrosystemtechnik zur Messung von Gaskonzentrationen,
  • Linearantriebe hoher Kraftdichte,
  • Regelung von Windenergieanlagen,
  • Hochpräzises Fräsen,
  • Brain-Computer Interfaces,
  • Video-Beobachtung von Schweißprozessen,
  • Windenergie.

Die intensive Zusammenarbeit mit Partnern aus dem industriellen Umfeld positioniert uns als Dienstleister für Themen mit hohem Forschungsbedarf.

Unsere längjährige Erfahrung in der Beantragung von Forschungsprojekten bei öffentlichen Mittelgebern, ermöglicht es Ihnen Ihr Forschungsbudget hocheffektiv einzusetzen oder Ihre risikoreichen Ideen zu fördern.

Der Namenspatron

Friedrich Wilhelm Bessel (geb. 22. Juli 1784 in Minden, Westfalen; verst. 17. März 1846 in Königsberg, Ostpreußen) war einer der bedeutendsten Naturwissenschaftler des 19. Jahrhunderts, dessen Arbeiten die Entwicklung von Astronomie, Mathematik, Geodäsie und Physik geprägt haben. Er bestimmte als Erster die Parallaxe der Fixsterne und ermittelte die genaue Gestalt der Erde, die noch heute gültig ist. Von ihm entwickelte wichtige Funktionen der Mathematik tragen seinen Name, Begriffe der Astronomie, ein Mondkrater und ein Asteroid sind nach ihm genannt.
Die ersten Schritte zu seiner Weltberühmtheit machte der Abkömmling namhafter westfälischer Persönlichkeiten und Autodidakt  in Bremen – als sehr erfolgreicher Lehrling im Überseehandel bei dem angesehenen Bremer Unternehmer Kulenkamp befasste er sich intensiv mit Geografie und Navigation und entwickelte schließlich großes Interesse für Astronomie.

Weiterlesen ...

Als Non-profit Unternehmen wird das FWBI unterstützt durch:

 

Projects CRM Documents